Somfy TaHoma-Box im Ausland

Vor ein paar Tagen bestellte ein Kunde aus Österreich eine TaHoma-Box von Somfy. Als er sie online aktivieren wollte fiel ihm auf, dass das nicht funktioniert. Das Problem ist, dass der Betrag für den gewählten Tarif (jährlich 70,80 EUR oder einmalig 299,- EUR) nicht überwiesen werden kann. Somfy zieht den Betrag per Lastschrift von dem Konto des Kunden ein. Und Somfy Deutschland kann nur von deutschen Konten einziehen. Zur Zeit sind Somfy Deutschland und Frankreich die einzigen Niederlassungen, die TaHoma anbieten. Der Rest von Europa zieht erst in den nächsten Monaten nach.

Somfy TaHoma-Box mit iPhone

Dem Kunden konnte aber dennoch geholfen werden! Nach Rücksprache mit Somfy wurde uns folgende Vorgehensweise empfohlen:

Der Kunde nimmt die Aktivierung der TaHoma-Box online vor und gibt unsere Bankverbindung ein. Wir haben dem Kunden dann eine Rechnung über die Aktivierungsgebühr von 299,00 EUR gestellt. Der Kunde konnte somit auch in Österreich seine TaHoma-Box aktivieren und verwenden. Vermutlich ist dieser Kunde also der erste Privatkunde in Österreich mit einer Somfy TaHoma-Box.

Ein Gedanke zu „Somfy TaHoma-Box im Ausland

  1. Mittlerweile ist die Zahlung der Tarifoptionen kein Problem mehr. Auch Kunden aus Österreich können also die TaHoma kaufen, registrieren und in Betrieb nehmen. Wir haben bereits in Staaten wie den UAE Somfy TaHoma in Betrieb genommen und dabei verwenden wir dann teilweise die oben genannte Variante. Klappt bestens! Liebe Grüße vom smarthome-onlineshop.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.