Der Umwelt zuliebe: Wir verwenden Kartons wieder!

Hin und wieder bekommen wir irritierte Nachfragen unserer Kunden:

Ist es richtig, dass wir die Ware in einem nicht nagelneuen Karton zugeschickt bekommen?

Unsere Antwort hierzu ist: JA!

Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen unsere Beweggründe hierfür erläutern:

Hauptgrund hierfür ist ganz klar die Umwelt.

Wir sind der Meinung, dass ein gut erhaltener, wenn auch gebrauchter Karton auch ein zweites Mal als Versandverpackung verwendet werden kann.

Klar, ein defekter, weil zerrissener oder auch verschmutzter Karton wird von uns nicht mehr verwendet und im Papiermüll entsorgt. Wenn aber ein stabiler Karton keinerlei Beschädigung oder Verschmutzung aufweist, sehen wir keinen Grund, diesen nicht noch einmal zu verwenden. Ein Karton, der wiederverwendet wird, muss nicht neu produziert werden. Die Umwelt wird es uns danken.

Zeitungspapier als Füllmaterial

Aus dem gleichen Grund wie bei der Wiederverwendung von bereits benutzten Kartons nutzen wir Zeitungspapier als Füllmaterial für unsere Kartons.

Auf den ersten Blick mag ein Karton, der mit Zeitungspapier ausgestopft ist, irritieren. Was für uns aber einst als Notlösung herhalten musste, weil Material zum Ausfüllen fehlte, hat sich als Volltreffer herausgestellt: Geknülltes Zeitungspapier eignet sich hervorragend als Füllmaterial. Es ist stabil genug, um auch schwerere Produkte ausreichend gegen Erschütterungen zu schützen. Gleichzeitig ist es aber auch so flexibel, dass es in jede noch so kleine Stelle im Karton gedrückt werden kann.

Der Einsatz von neuen Kartons als Versandverpackung wird von uns bewusst auf ein Minimum reduziert. Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.