Rademacher: Verbesserte Sicherheit beim DuoFern-Funk

Als Basis für das HomePilot SmartHome-System setzt Rademacher seit dem Jahr 2007 auf das DuoFern Funkprotokoll. Es hat seinerzeit das bewährte, aber nicht bidirektionale Fernotron Funksystem abgelöst.

DuoFern wurde komplett eigenständig von Rademacher entwickelt und hat sich dank seiner Funkfrequenz im 434 MHz Bereich als äußerst robust gegenüber Störungen erwiesen. Ein weiterer Vorteil von DuoFern ist seine Verlässlichkeit durch die Repeatingfunktionalität und bidirektionale Kommunikation.

Auch im Bereich der Sicherheitsanforderungen hält das Funksystem mit den Marktanforderungen Schritt und wird stetig weiterentwickelt. Rademacher setzt jüngst neben der Verschlüsselung und Authentisierung aller Datenpakete, bei der neuesten Version des Funksystems auch auf allgemein akzeptierte und vor allem veröffentlichte Standards wie z.B. AES-128.

Was bedeutet das?

  • Das bisherige Verschlüsselungssystem hat sich erweitert. Dadurch wurde die Funkcode-Anmeldung von 6 auf 10 Stellen erweitert.
    Diese 4 zusätzlichen Stellen dienen zur Erstellung eines individuellen Geräteschlüssels, der den Aufbau der Erstverbindung zur Zentrale zusätzlich absichert.
  • Alle Produkte werden nun nach und nach auf das neue Verschlüsselungsverfahren umgestellt.
    Seit November 2019 werden alle Produkte um das neue Verschlüsselungsverfahren ergänzt und auch bereits ausgeliefert. Ab Mai 2020 werden z.B. die DuoFern Aktoren mit einem 10-stelligen Funkcode ausgeliefert.

Was ändert sich für den Anwender?

Bei dem neuen Verschlüsselungsstandard wurde sehr viel Wert auf Abwärtskompatibilität gelegt. Die Änderungen für den Anwender fallen daher sehr gering aus. Alle Produkte sind weiterhin kompatibel und die Anmeldung funktioniert wie bislang.

Bei der Nutzung des 10-stelligen Funkcodes wird es zukünftig maximal 3 Anmeldeversuche geben. Nach dem dritten fehlgeschlagenen Anmeldeversuch wird die Funkcode-Anmeldung beendet. Die Trennung und Wiederherstellung der Stromzufuhr ermöglicht dann 3 neue Veruche.

Sollte ein Gerät einmal keinen 10-stelligen Funkcode zur Anmeldung unerstützen, meldet man es einfach über die Verbinden-Taste an.

Hinweis zur DuoFern Handzentrale 9493:

Um neue Geräte mit 10-stelligen Funkcodes bei der DuoFern Handzentrale anzumelden, wird ein Update benötigt, welches Rademacher unter folgendem Link bereitstellt:
https://service.rademacher.de/hc/article_attachments/360011365320/Setup_WR_ConfigTool_V_1.65.0.001_.exe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.