Somfy: Tahoma-Pad als lokale io-Steuerung

Auf der Weltleitmesse für das Rollladen- und Jalousiebauerhandwerk, der R+T in Stuttgart, hat Somfy eine Lösung zur komfortablen lokalen Steuerung der io-Komponenten vorgestellt.

 

Das neue TaHoma Pad von Somfy besitzt die intuitive Bedienoberfläche eines Tablet-PC. Damit lässt sich die komplette Haustechnik auf Basis des Funksystems io-homecontrol komfortabel und übersichtlich von zu Hause aus steuern.

Apple hat es vorgemacht: Mit attraktiven Bedienelementen wie iPhone und iPad sowie den dazugehörenden Apps haben Nutzer weltweit Zugriff auf zahlreiche Dienstleistungsangebote. Somfy hat diese Entwicklung mit seiner TaHoma-Technologie aufgegriffen. Mit dem bereits eingeführten System TaHoma Connect haben Nutzer von überall auf der Welt über das Internet Zugriff auf ihre Haustechnik und können sie über Smartphone, Tablet-PC oder Computer steuern. In Ergänzung dazu präsentiert Somfy nun das neue TaHoma Pad. Es lässt sich über ein Touch-Display bedienen und ist im Gegensatz zu TaHoma Connect ausschließlich für die Bedienung der io-Haustechnik von zu Hause aus einsetzbar.

Das neue elegante Pad verfügt über eine intelligente und leicht zu handhabende Bedienoberfläche und ergänzt Hand- oder Wandsender. Einfache Fingerstriche genügen, um die Rollläden hochzufahren oder die Lamellen der Außenjalousien zu verstellen. Die angeschlossenen Produkte lassen sich manuell in jede beliebige Position bringen und zu neuen Szenarien zusammenfassen. Dafür müssen lediglich Piktogramme spielerisch verschoben werden. Per Zeitautomatik können für jeden beliebigen Wochentag Abläufe erstellt werden. Auch Schwellenwerte für die Sonnenautomatik sind einstellbar, um das Haus vor Überhitzung zu schützen. So ersetzt TaHoma komplizierte Softwaresysteme, die oft nur von speziell ausgebildeten Experten bedient werden können.

Das TaHoma Pad ist voraussichtlich ab dem 4. Quartal  2012 verfügbar.
iPhone und iPad sind eingetragene Marken der Apple Inc.