Somfy TaHoma: Neuer Name und neue Aktivierung

Die TaHoma-Box heißt nun nicht mehr TaHoma-Box, sondern TaHoma-Connect. Eine wirklich schlüssige Erklärung für den Namenswechsel konnte ich bislang nicht finden. Am wahrscheinlichsten ist, dass Somfy mit der Box alle io-Komponenten mit dem Internet verbinden (also connecten) will. Das Gegenstück hierzu bildet dann in Zukunft das TaHoma-Pad, mit welchem keine Verbindung nach außen möglich ist.

Als weitere Neuerung hat Somfy nun die Aktivierungsprozedur von TaHoma-Connect geändert. Diese wird nun nicht mehr wie bisher vom Kunden durchgeführt, sondern vom Händler. Der Händler aktiviert die Box personengebunden auf den Kunden. Danach erhält der Kunde eine Mail von Somfy und schließt die Aktivierung mit der Durchführung der Zahlung des gewünschten Tarifs (einmalig oder jährlich) ab. Hierfür erhält der Kunde zunächst ein automatisch generiertes Passwort von Somfy, welches er aber bei der ersten Anmeldung ändern muss.