Somfy: Neue Zeitschaltuhren in der Pipeline

Im Bereich der verkabelten Steuerungen präsentiert Somfy dieses Jahr eine Auswahl neuer Automatikgeräte. Die Programmschaltuhr Chronis Smoove (Uno und IB+) und die Wind- und Sonnenautomatik Soliris Smoove (Uno und IB+) können schnell und flexibel installiert werden. Zur Auswahl stehen verschiedene Varianten mit unterschiedlichem Funktionsumfang.

Somfy chronis Smoove

Chronis Smoove und Soliris Smoove ersparen dem Nutzer die zeitaufwendige Vor-Ort-Bedienung der Behänge und steigern den Wohnkomfort. Mit ihrem zeitlosen, modernen Design fügen sie sich elegant in die unterschiedlichen Raumkonzepte ein. Die Installation ist dank des steckbaren 50x50mm-Moduls, das in bestehende Schalterprogramme oder in die Somfy Smoove-Rahmen integriert werden kann, problemlos. Mit dem batteriebetriebenen Setting-Tool QuickCopy können viele Einstellungen bereits am Rechner programmieren und dann auf das Steuerungsmodul kopiert werden. Auch die Übertragung auf weitere Produkte mittels Copy & Paste ist möglich. Neben kabelgebundenen Sensoren sorgt der optionale Funk-Sonnensensor für noch mehr Flexibilität.

Mit ihren fünf sensitiven Tasten machen die neuen Steuerungen die Bedienung sehr einfach. Neben der aktuellen Uhrzeit werden im großen, hintergrundbeleuchteten Display der nächste Fahrbefehl und optional die aktivierten Sensoren angezeigt. Eine wichtige Neuerung besteht darin, dass man den anstehenden Fahrbefehl per Knopfdruck überspringen oder die Automatik für einen definierten Zeitraum komplett ausschalten kann.
Und falls der Nutzer zu einem späteren Zeitpunkt Interesse an einer Funklösung entwickelt, können bestehende kabelgebundene Antriebe mit dem Funkmotorsteuergerät Smoove Uno io jederzeit in das Smart Home-System TaHoma Connect eingebunden werden. Die Einführung der neuen Steuerungen und von Smoove Uno io ist für das vierte Quartal geplant.