Hausautomation per Smart Phone und PC

Die Zukunft gehört der intelligenten Haussteuerung. Dieser Ansicht ist zumindest der Hersteller Somfy. Das Unternehmen bringt ab Oktober 2010 nach und nach weitere Produkte auf den Markt, die auf Basis der bidirektionalen Funksteuerung io-homecontrol entwickelt wurden. Das System funktioniert herstellerübergreifend, informiert den Nutzer darüber, ob Befehle fehlerfrei ausgeführt wurden und lässt sich zudem über moderne Kommunikationstechnologien wie Smart Phone oder Tablet-PC bedienen.

Egal ob elektrische Fensterheber und Außenspiegel, funkgesteuerte Zentralverriegelung oder computerbasierte Fehleranalyse– in der Welt des Automobils hat die Zukunft längst begonnen. Alles, was den motorisierten Lebenstil einfacher und bequemer macht, wird von den Fahrern als Selbstverständlichkeit empfunden. In den eigenen vier Wänden begnügen sich die meisten jedoch immer noch mit vorsintflutlicher Technik und kurbeln, ziehen oder öffnen ihre Rollläden, Markisen und Garagentore manuell. Wie zeitraubend, lästig und wenig komfortabel! Die Automatisierung einzelner Bauelemente wird zwar immer populärer. Allerdings fehlt ein System, das viele Bestandteile der Haustechnik miteinander vernetzt, einfach zu installieren und problemlos zu bedienen ist. IO-Homecontrol schließt diese Lücke.

Hoher Mehrwert
Der neue Somfy-Funkstandard beschert den Nutzern eine Vielzahl an Vorteilen. Ein zentraler Punkt ist dabei die Möglichkeit der Rückbestätigung. Die Funkhandsender zeigen alle aktuellen Bewegungen von Behängen und anderen technischen Produkten im Haus an und bestätigen die fehlerfreie Ausführung. Konnte ein Element nicht geschlossen oder geöffnet werden, zeigt das Display an, wo und was nicht funktioniert. Dadurch erhält der Bewohner die absolute Kontrolle darüber, was in seinem Haus vorgeht – und dies gibt ihm mehr Sicherheit. Die Übertragung der Befehle verläuft zuverlässig über drei Frequenzen, von denen die beste automatisch ausgewählt wird. Eine 128-Bit-Verschlüsselung sowie eine individuelle Codierung für jede Installation machen es unmöglich, den Funkcode zu knacken und sich unerlaubt Zutritt zu verschaffen.

Clevere und designorientierte Technologie
Das Somfy-Produktangebot auf Basis von io-homecontrol umfasst eine Reihe cleverer und designorientierter Lösungen und reicht von lokaler Bedienung bis zur Steurung des kompletten Hauses inklusive Terrasse und Garage. Die Funkwandsender Smoove sind dabei der kleinste Baustein (Produkteinführung Januar 2011). Eine sanfte Berührung des Bedienfelds reicht, um den Behang zu aktivieren. Verfügbar in mehreren Varianten, passen sich diese Vor-Ort-Steuerungen optisch jedem Inneneinrichtungsstil an. Der komplette Raum kann über den Handsender Situo mobile kontrolliert werden.

Somfy Skitter io

Somfy Skitter io | Szenarienplayer prämiert mit dem 'red dot award'

Einfachste Bedienung mit dem Somfy-Handsender Skitter
Darüber hinaus bietet Somfy Haussteuerungen an, die ganze Produktgruppen aktivieren oder mit denen sich Wohnszenarien erstellen lassen. Eine davon ist der mit dem „red dot award“ prämierte Szenarienplayer Skitter io. Die Besonderheit: Die runde Form ist nicht nur etwas für das Auge, sondern mit seiner Hilfe lassen sich zwei bevorzugte Wohnsituationen abrufen, die immer wieder gerne in Anspruch genommen werden, zum Beispiel ein Aufwach- oder Einschlafszenario. Diese werden vorher am Computer mit einer speziellen Software erstellt, die sich problemlos handhaben lässt. Die große Darstellung am Monitor und die Bedienung mit der Maustaste machen die Einstellung kinderleicht. Danach werden die beiden gespeicherten Szenarien per USB-Kabel auf den Skitter überspielt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Steuerungen ist die Bedienung des rundlichen Handsenders extrem einfach – keine komplizierte Menüführung, kein unleserliches Display. Mit einem Knopfdruck läuft das vorgesehene Programm ab.
Zudem hält Somfy Fassadensteuerungen, Sensoren und Zugangssteuerungen bereit. Letztere verfügen über einen
zentralen Schließbefehl, mit dem bis zu vier unterschiedliche Hausöffnungen wie etwa Haustür, Garagentor und Rollladen geschlossen sowie die Außenbeleuchtung ausgeschaltet werden können. Eine kleine aber feine Innovationen ist der Plug Receiver io, ein Funkzwischenstecker mit io-Empfänger. Mit diesem Modul sind nun auch Lampen, Audio-, TV- und Haushaltsgeräte Teil des io-homecontrol-Systems und damit genauso steuerbar wie Rollladen, Markise oder Jalousie.

Logo der Somfy-AppAnschluss ans Internet
Einen wahren Quantensprung in der Hausautomationen stellt die TaHoma Box io dar. Der handliche Kasten verbindet
io-homecontrol mit dem Internet. Das ermöglicht den Zugriff auf die komplette Haussteuerung per PC oder Smart Phone – auch von außerhalb. Auf diese Weise werden völlig neue Bedienmöglichkeiten realisierbar. So lässt sich zum Beispiel vom Arbeitsplatz aus kontrollieren, ob die Haustür auch wirklich verriegelt ist. Oder auf dem Rückweg vom Urlaub können vorab schon einmal die Fenster zum Lüften geöffnet werden – ganz einfach mit dem Handy. Jedes Produkt ist mit einem Tastendruck oder über eine Fingerbewegung einzeln in eine beliebige Position zu bringen. Der aktuelle Zustand aller io-Elemente wird auf Display oder Monitor genau angezeigt. Ab November 2010 ist auch ein App für I-Phone-Nutzer verfügbar. Was zunächst als Spielerei anmutet, ist nichts anderes als der Anschluss der Haustechnik an die vernetzte Welt. Dieser Schritt ist zeitgemäß und von den Nutzern erwünscht.

Problemlose Inbetriebnahme
Um den Funkstandard ans Laufen zu bringen, ist kein Systemadministrator notwendig. Somfy stellt eine Software zur Verfügung, mit der sich io-homecontrol spielend vor Ort konfigurieren lässt (verfügbar ab Januar 2011).
Auf einem Notebook installiert, führt es selbsterklärend durch das Programm. Automatisch werden alle io-kompatiblen Produkte eines Gebäudes eingelesen und die Endlagen eingestellt. Es können verschiedene Geräte und Befehle in Gruppen zusammengefügt werden – ganz nach individuellen Wünschen. Weiterer Vorteil: Hat der Hausbesitzer
ein Problem mit der Bedienung seines Systems, kann sich ein Experte über das Internet in das io-System einloggen und
ihm direkt helfend zur Seite stehen, ohne sein Büro zu verlassen. Das spart Zeit und gibt seinem Kunden das Gefühl, professionell betreut zu werden.

Somfy io Programmoberfläche

Somfy io Programmoberfläche