Neuer DuoFern Heizkörperstellantrieb von Rademacher

„Ein Heizkörperstellantrieb, den ich über den HomePilot steuern kann? Gibt es doch schon!“ könnte man denken. Das ist zwar richtig, aber mit dem neuen DuoFern Heizkörperstellantrieb 9433 hat Rademacher sich des Problems der geringen Reichweite von Z-Wave angenommen. Der Vorgänger war nämlich auf Basis des Z-Wave-Funkstandards und dies wurde häufig bemängelt.

Der neue Heizkörperstellantrieb funkt nun direkt im stabilen und bewährten DuoFern-Funkstandard. Rademacher stellt sein neues Produkt so vor:

Angenehm temperierte Wohnräume nach Wunschzeit und dabei noch ganz leicht Energie sparen – das ermöglicht der DuoFern Heizkörperstellantrieb. Damit können HomePilot®-Nutzer die Raumtemperatur ihren individuellen Gewohnheiten anpassen und automatisch regulieren. Gehen beispielsweise alle Bewohner zu einer bestimmten Zeit am Morgen aus dem Haus, schalten sich dank des neuen Heiz-körperstellantriebs bestimmte Heizkörper automatisch in den Energiesparmodus. Bevor sie abends wieder nach Hause kommen, fahren diese die Temperatur wieder hoch. Das elektronische Heizkörper-thermostat tauscht dafür alle fünfzehn Minuten die Soll-Temperatur mit dem HomePilot® aus.

Die Bewohner können den DuoFern Heizkörperstellantrieb manuell direkt am Gerät bedienen oder über die HomePilot®-App jederzeit auch von unterwegs eingreifen und Änderungen vornehmen. Praktische Zusatzfunktionen machen den Stellantrieb besonders wirkungsvoll: Die Frostschutzerkennung verhindert ein Abkühlen des Raumes unter vier Grad, vor Verkalkung des Ventils schützt eine automatische Ventilfahrt und für das kurzzeitige Aufheizen eines Raumes gibt es die Boost-Funktion.