neu von Rademacher: DuoFern Mehrfachwandtaster

Rademacher, der Spezialist für Heimautomatisierung, erweitert seine DuoFern-Produktpalette. Seit letztem Monat ist der DuoFern Mehrfachwandtaster im Handel. Der intelligente Schalter verfügt über sechs Tasten auf drei Tastwippen, mit denen sich einzelne oder mehrere Geräte sowie ganze Szenarien bedienen lassen.

Der neue Mehrfachwandtaster ist ein erheblicher Komfortgewinn. Falls das Smartphone gerade nicht griffbereit ist, lassen sich jetzt zum Beispiel Rollläden, Raffstoren und Licht bedienen oder Szenen einfach steuern. Ein weiterer Vorteil: Den neuen Mehrfachwandtaster gibt es als 230 V Unterputzvariante (Art. 9494-2) oder mit Batteriebetrieb als Aufputzgerät (Art. 9494-1) für die schnelle Nachrüstung.

Man kann je Tastenwippe bis zu acht Geräte anmelden, die über das bidirektionale DuoFern-Funksystem steuerbar sind. Insgesamt lassen sich also bis zu 24 Geräte in drei Gruppen bedienen. Mit einem Tastendruck könnte man so zum Beispiel alle Rollläden im Ergeschoss hochfahren. Oder man programmiert eine Taste so, dass sie alle auf ihr angemeldeten Geräte ausschaltet – besonders praktisch beim Verlassen des Hauses. Alternativ kann eine Taste am HomePilot angemeldet und dafür genutzt werden, eine vorher festgelegte Szene auszulösen. So fahren beispielsweise mit einem Tastendruck die Raffstoren herunter und gleichzeitig schalten sich die Stehlampe, der Fernseher und die Außenbeleuchtung ein.

Einfache Einrichtung, komfortabler Betrieb

Der DuoFern Mehrfachwandtaster erkennt selbständig, um welche Geräteklasse es sich bei einem angemeldeten Gerät handelt und sendet automatisch das entsprechende Signal: Wird ein Schaltaktor angemeldet, sendet der Mehrfachwandtaster ein An-Aus-Signal, während ein Auf-Stopp-Ab-Signal gesendet wird, sofern ein Rollladenaktor angemeldet ist. Für eine einfache Programmierung bietet der Taster bei der Anmeldung eines Gerätes nur noch die Tastwippe an, an der bereits ein Gerät der gleichen Befehlsklasse angemeldet ist. Zudem unterstützt er den Tipp-Betrieb, so dass Rollläden, Jalousien und Raffstoren komfortabel eingestellt werden können.

Die Unterputzvariante mit 230V-Betrieb ist durch den integrierten Schaltaktor ideal dazu geeignet, eine vorhandene Schaltstelle auf Funk umzurüsten. Der an diesen Schaltaktor angeschlossene Verbraucher lässt sich über die obere Tastwippe weiterhin manuell bedienen, kann nun aber auch per Funk fernbedient werden. Wünscht man diese direkte Verbindung nicht, lässt sich die Tastwippe über einen einfachen Tastendruck vom Schaltaktor lösen. So besteht die Möglichkeit, den angeschlossenen Verbraucher auch vollkommen unabhängig von den Tastwippen zu bedienen.

Die drei untereinander angeordneten Tastwippen sind mit einem Beschriftungsfeld versehen. Nutzer können so die jeweiligen Tasten mit persönlichen Geräte- bzw. Szenarien-Namen kennzeichnen. Druckvorlagen finden sich auf der Rademacher-Homepage. Das Unterputzmodell ist zudem mit einer Beleuchtung ausgestattet, die individuell einstellbar ist. Mit seinem 50×50 mm Maß ist der Mehrfachwandtaster über Zwischenrahmen in alle gängigen Schalterprogramme integrierbar.