Heizkosten sparen mit intelligenter Rollladensteuerung

Der größte Anteil am Energieverbrauch eines Hauses entfällt auf die Heizwärme. Es gibt statistische Ergebungen, die belegen, dass es sogar mehr als zwei Drittel sind. Besonders im Winter gibt es einen nicht zu unterschätzenden Energie-Einspareffekt bei automatisierten Rollladen. Selbstverständlich kann man Energie einsparen, indem man Thermostate zur Regulierung der Raumtemperatur benutzt. Ein Grad geringere Temperatur im Raum spart 5% Energie. Sinnvoll ist außerdem eine Stoßlüftung der Räume, anstatt die Fenster permanent gekippt zu haben. Außerdem sollte die Heizungsanlage vom Fachbetrieb regelmäßig gewartet werden. Bauliche Veränderungen am Haus, wie z.B. die Dämmung der Außenwände tragen weiter zur Energieeinsparung bei.

Fenster im Winter

Durch ihre thermischen Eigenschaften ergänzen Rollladen die Gebäudehülle. Diese lassen sich automatisch öffnen und so dringt tagsüber Sonnenwärme ins Haus. Wenn die Rollladen abends rechtzeitig geschlossen werden, trägt das dazu bei, dass die Wärme in den Räumen bleibt. Es entsteht so eine isolierende Luftschicht zwischen Fensterglas und Rollladenpanzer. Durch eine intelligente Rollladensteuerung, wie z.B. io-homecontrol von Somfy oder DuoFern von Rademacher lässt sich die Automatisierung der Rollladen so programmieren, dass sie zur Energieeinsparung beiträgt.